Mittwoch, 22. März 2017

Innichen: SVP überstimmt Koalitionspartner

Die Gemeinde Innichen wird sich an der Kapitalerhöhung der Drei Zinnen AG beteiligen. Mit insgesamt über einer Million Euro. Der Haken an der Sache: Die SVP war dafür. Der Koalitionspartner mit Bürgermeisterin Rosmarie Burgmann aber dagegen.

Die Gemeinde Innichen wird sich an der Kapitalerhöhung der Drei Zinnen AG beteiligen. - Foto: DLife
Badge Local
Die Gemeinde Innichen wird sich an der Kapitalerhöhung der Drei Zinnen AG beteiligen. - Foto: DLife

Im Vorfeld der Abstimmung hatte Mark Winkler von der Drei-Zinnen AG den Strategieplan der Gesellschaft vorgestellt und aufgezeigt, wie wichtig - nach Ansicht der Gesellschaft - der Ausbau des Gebietes in Richtung Colemico und Sillian sei.

Darauf folgte eine längere Diskussion im Rat, bei der alle Seiten ihre jeweiligen Argumente für oder gegen die Beteiligung darstellten.

SVP, Bürgerliste Intica sowie Noi per San Candido - Wir für Innichen sprachen sich dafür aus. Bürgermeisterin Burgmann und die Gemeinderäte der Bürgerliste blieben bei ihrem Nein. Burgmann argumentierte, dass eine öffentliche Verwaltung nicht Geld in eine private Gesellschaft stecken solle.

11 Räte stimmten schließlich für eine Beteiligung, 7 sprachen sich dagegen aus.

Die Innichner Koalition will aber weitermachen. Rosmarie Burgmann bleibt Bürgermeisterin.

D/stol

stol