Sonntag, 27. Dezember 2009

Iran: Staatliches TV bestätigt Tote bei Protesten – Moussavi-Neffe angeblich getötet

Bei den blutigen Protesten im Iran sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das wurde am Abend erstmals im staatlichen Fernsehen bestätigt. Die Opposition hatte zuvor von vier Toten in Teheran gesprochen, darunter sei auch ein Neffe von Oppositionsführer Mir-Hossein Moussavi. Auch in Tabriz im Nordwesten des Iran seien vier Demonstranten getötet worden, berichtete das Internetportal Yaras.

stol