Samstag, 13. April 2019

Israel attackiert offenbar Militärcamp in Syrien

Israelische Kampfflugzeuge haben nach Angaben der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur einen Militärstützpunkt des Landes in der Provinz Hama angegriffen.

Israelische Kampfflugzeuge haben ersten Informationen zufolge einen Militärstützpunkt in Syrien angegriffen.
Israelische Kampfflugzeuge haben ersten Informationen zufolge einen Militärstützpunkt in Syrien angegriffen. - Foto: © shutterstock

Bei dem Luftangriff auf die Stadt Masyaf habe es Zerstörungen gegeben, drei Kämpfer seien verwundet worden, hieß es unter Berufung auf eine Quelle im Militär. Aktivisten berichteten, dass es mindestens 17 Verletzte gegeben haben soll. 

Syrische Regierungskreise berichteten Medienvertretern, Ziel sei eine Militärschule und ein Trainingslager gewesen. Nach Informationen anderer Quellen aus der Gegend sind in dem Stützpunkt Soldaten der iranischen Revolutionsgarden und Alliierte stationiert. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche die Revolutionsgarden als Terrororganisation eingestuft.

Israel, das mit dem Iran verfeindet ist, äußert sich üblicherweise nicht zu seinen Militäraktionen in Syrien. Syrische und in Syrien stationierte iranische Einheiten waren in den vergangenen Monaten mehrfach in ähnlicher Weise angegriffen worden.

apa/dpa

stol