Montag, 25. März 2019

Italien gedenkt der SS-Massaker in Rom vor 75 Jahren

In Rom ist am Montag des SS-Massakers bei den Ardeatinischen Höhlen vor 75 Jahren gedacht worden. Das Massaker geschah als Racheakt für am Tag zuvor von italienischen Partisanen 33 getötete Männer des Polizeiregimentes Bozen. Staatspräsident Sergio Mattarella legte an der Gedenkstätte im Süden Roms einen Kranz nieder. An der Zeremonie nahmen auch Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte, die Spitzen der beiden Parlamentskammern und Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi teil, wie Kathpress berichtete.

An der Zeremonie nahm auch Ministerpräsident Giuseppe Conte teil. - Foto: Ansa
An der Zeremonie nahm auch Ministerpräsident Giuseppe Conte teil. - Foto: Ansa

stol