Freitag, 29. März 2019

Italien und Malta verhandeln über Anti-Migrationsstrategie

Nach dem Fall des von Migranten gekaperten Handelsschiff, das am Donnerstag in La Valletta gelandet ist, wollen Italien und Malta eine gemeinsame Strategie zur Bekämpfung der Schlepperei entwickeln. Maltas Botschafterin in Rom, Vanessa Frazier, wurde zu einem Gespräch im Innenministerium eingeladen, verlautete es aus Kreisen um den italienischen Innenminister Matteo Salvini.

Der „Sophia”-Einsatz wird ohne Mandatsverlängerung am 31. März enden.
Der „Sophia”-Einsatz wird ohne Mandatsverlängerung am 31. März enden. - Foto: © APA/AFP

stol