Freitag, 20. Mai 2011

IWF-Vize dämpft Hoffnungen auf rasche Strauss-Kahn-Nachfolge

Nach dem Rücktritt von IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat sein Stellvertreter Hoffnungen auf eine rasche Nachfolgeregelung gedämpft. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn die Suche nach einem Nachfolger einige Zeit in Anspruch nehme, sagte der geschäftsführende IWF-Direktor John Lipsky am Donnerstagabend in Washington.

stol