Donnerstag, 03. August 2017

Jede 4. Mami kündigt nach Schwangerschaft

„Der Staat fördert die Arbeitslosigkeit junger Frauen“, sagt Waltraud Deeg. Immer mehr Mütter kündigen im 1. Lebensjahr des Kindes und die Familienlandesrätin führt dies auch auf die attraktive Arbeitslosenunterstützung zurück.

 40 Prozent der Mütter sind aber selbst 8 Jahre nach der Kündigung nicht wieder berufstätig.
Badge Local
40 Prozent der Mütter sind aber selbst 8 Jahre nach der Kündigung nicht wieder berufstätig. - Foto: © shutterstock

Die Tendenz ist zwar, wieder in den Job zurückzukehren. 40 Prozent der Mütter sind aber selbst 8 Jahre nach der Kündigung nicht wieder berufstätig. Aufgeschreckt vom „Dolomiten“-Bericht, in dem Gleichstellungsrätin Michaela Morandini auf Mobbing gegenüber jungen Müttern hinwies, hat die grüne Landtagsabgeordnete Brigitte Foppa nachgehakt.

Die Antwort ist wenig erfreulich: Jede 4. Mutter kündigt im 1. Lebensjahr ihres Sprösslings ihr Arbeitsverhältnis auf. Diese Tendenz ist leicht steigend: Warfen 2014 noch 628 Mamis das Handtuch, so waren es 2016 schon 713.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

D/bv

stol