Sonntag, 10. Mai 2015

Jenesien: Romen von Stimmenzuwachs überrascht

Romen Paul wurde als Bürgermeister von Jenesien bestätigt. "Wir haben in den letzten Jahren in Jenesien gemeinsam einiges bewegen können und ich denke die Wähler haben diese Arbeit und nicht zuletzt auch den ständigen Kontakt mit den Bürgern als gut empfunden", so Romen.

Paul Romen heißt der neue alte Bürgermeister von Jenesien.
Paul Romen heißt der neue alte Bürgermeister von Jenesien. - Foto: © STOL

Der SVPler setzte sich mit 80,2% gegen Andreas Lamprecht (19,8%, Zukunft Jenesien) durch.

"Mit meinem Wahlergebnis bin ich mehr als zufrieden. Aufgrund spürbarer Politikmüdigkeit in der Vorwahlzeit ,dem daraus zu erwartenden Rückgang der Wahlbeteiligung und auch aus Respekt vor meinem Gegenkandidaten dachte ich, nicht das letzte Wahlergebnis halten zu können", so Romen.

Der zehnprozentige Stimmenzuwachs seiner Person habe ihn positiv überrascht. "Das ist für mich Bestätigung für die geleistete Arbeit und gleichzeitig Auftrag den eingeschlagenen Weg in der Gemeinde Jenesien mit Demut und auf gleicher Augenhöhe mit allen Bürgern fortzuführen", so der alte und neue Bürgermeister zu STOL.

Die SVP schaffte es auf 69,7 Prozent. Das ist dennoch ein erheblicher Rückgang im Vergleich zu 2010 (82,7%). Die Liste Zukunft Jenesien erhielt 20,5%, die SVP Flaas (Kleines Edelweiß) 9,8%. 

Der Gemeinderat sieht wie folgt aus:

SVP
Romen Paul (1331)
Untertrifaller Daniel (483)
Mair Reichhalter Monika (263)
Plattner Renata (257)
Obkircher Daniel (243)
Egger Mair Antonia (238)
Gamper Hedwig (226)
Domanegg Erwin (217)
Plattner Nikolaus (214)
Gamper Richard (177)
Gamper Michael (168)

Zukunft Jenesien
Lamprecht Andreas (329)
Bertone Barbara (173)
Straudi Günther (156)

SVP Flaas (kleines Edelweiss)
Kofler Tratter Annemarie (103)

Alle genauen Wahlergebnisse finden Sie hier.

stol

stol