Dienstag, 26. November 2019

Jerusalem erhält Krippen-Reliquie vom Papst

Von der Ewigen Stadt retour ins Heilige Land: Papst Franziskus schenkt dem Franziskaner-Orden in Jerusalem ein kleines Stück der Reliquie, die in Rom als Krippe des Jesuskinds verehrt wird. Wie das Portal Vatikan News und die Franziskanerkustodie am Dienstag meldeten, sind bei der Ankunft am Freitag mehrere Feiern in Jerusalem geplant.

Papst Papst Franziskus schenkt dem Franziskaner-Orden in Jerusalem eine Reliquie.
Papst Papst Franziskus schenkt dem Franziskaner-Orden in Jerusalem eine Reliquie. - Foto: © APA (AFP) / VINCENZO PINTO

Nach einer esse im Pilgerzentrum Notre Dame in Jerusalem können Gläubige die Reliquie verehren, bevor sie in das Franziskanerkloster in der Jerusalemer Altstadt gebracht wird. Am Samstagmorgen soll sie zum Beginn der Adventszeit nach Bethlehem gebracht und in der katholischen Katharinenkirche neben der Geburtskirche ausgestellt werden.

Die Reliquie befindet sich derzeit in der Kirche Santa Maria Maggiore, einer der vier großen Papstbasiliken in Rom. Laut Franziskanerkustodie hatte sie ein Patriarch von Jerusalem vor fast 1400 Jahren Papst Theodor I. (642-649) geschenkt.

Bethlehem gilt gläubigen Christen als Geburtsort Jesu. Nicht wenige Historiker gehen allerdings davon aus, dass Jesus tatsächlich in Nazareth geboren wurde. Die Geburtsgeschichte steht in zwei der vier Evangelien der Bibel (Matthäus und Lukas) in zwei deutlich verschiedenen Versionen.

dpa

Schlagwörter: