Montag, 27. Juli 2020

Johnson räumt nach erstem Amtsjahr Fehler ein

Der britische Premierminister Boris Johnson hat nach dem ersten Jahr im Amt Fehler bei der Bekämpfung der Corona-Krise eingeräumt - und eine neue Prognose gemacht. „Natürlich gibt es Dinge, die wir falsch gemacht haben“, sagte Johnson in einem am Samstag veröffentlichten Interview des Nachrichtensenders Sky News.

Doch Johnson, der am 24. Juli vergangenen Jahres Nachfolger von Theresa May wurde, hat nicht nur mit der Pandemie zu kämpfen.
Doch Johnson, der am 24. Juli vergangenen Jahres Nachfolger von Theresa May wurde, hat nicht nur mit der Pandemie zu kämpfen. - Foto: © APA/afp / JEREMY SELWYN

apa