Donnerstag, 07. Juli 2016

Juncker kommt nach Südtirol

Gleich zu zwei Anlässen werden demnächst hochrangige Politiker in Südtirol zu Gast sein, unter anderem der Präsident der EU-Kommission Jean-Claude Juncker.

Zum zweiten Mal wird Schloss Prösels bei Völs zur Kulisse für hochrangigen Besuch: Nach Renzi und Faymann im Sommer 2014 darf das Schloss im heurigen Sommer Jean-Claude Juncker begrüßen.
Badge Local
Zum zweiten Mal wird Schloss Prösels bei Völs zur Kulisse für hochrangigen Besuch: Nach Renzi und Faymann im Sommer 2014 darf das Schloss im heurigen Sommer Jean-Claude Juncker begrüßen. - Foto: © APA/AFP

Am 17. August findet auf Schloss Prösels ein sogenannter Europatag statt, zu dem auch Jean-Claude Juncker, seines Zeichens Präsident der EU-Kommission, anwesend sein wird.

Dabei soll es vor allem um die Herausforderungen für Europa und die Rolle Südtirols gehen. Neben Juncker erwartet Landeshauptmann Arno Kompatscher auch weitere illustre Gäste, deren Identität jedoch zu einem anderen Zeitpunkt preisgegeben werden soll, erklärte Kompatscher bei seiner Halbzeit-Bilanz am Donnerstag in der Franzensfeste (siehe eigener Artikel).

Feier auf Schloss Sigmundskron

Am 5. September wird zudem das 70-jährige Bestehen des Gruber-Degasperi-Abkommens auf Schloss Sigmundskron gefeiert. Das Abkommen wurde 1946 in Paris zwischen Österreich und Italien abgeschlossen und garantiert seither den Schutz der kulturellen Eigenart der deutschsprachigen Bevölkerung in Trentino-Südtirol.

Zu diesem Anlass werden die beiden jeweiligen Außenminister Sebastian Kurz und Paolo Gentiloni erwartet.

stol

stol