Dienstag, 07. Juni 2016

Kalte Dusche für Gehälter von Südtirols Spitzenpolitik

Das Monti-Dekret zur Kürzung von Politikergehältern müsse auch in Südtirol angewendet werden. Zu diesem Schluss gelangt Rechtsprofessor Giuseppe Caia in seinem Gutachten.

Laut dem Gutachten von Professor Caia muss das Salär von Südtirols Spitzenpolitikern (im Bild der Landtag) gekürzt werden.
Badge Local
Laut dem Gutachten von Professor Caia muss das Salär von Südtirols Spitzenpolitikern (im Bild der Landtag) gekürzt werden. - Foto: © STOL

Ein Urteil des Höchstgerichts hatte Hoffnungen genährt, doch jetzt erfolgt die kalte Dusche: Das Salär von Südtirols Spitzenpolitikern muss gekürzt werden. Diesen Schluss zieht Prof. Giuseppe Caia in seinem Gutachten für den Landtag.

„Also geht unser Gesetz jetzt weiter“, sagt Landtagspräsident Roberto Bizzo. Sein "Vize" Thomas Widmann hatte sich "mehr autonomen Spielraum" erhofft.

Für Landeshauptmann Arno Kompatscher bedeutet das Caia-Gutachten ein Minus von 6000 Euro brutto in der Brieftasche.

______________________________________________________________________

Mehr Hintergründe zum Caia-Gutachten lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol