Freitag, 27. Oktober 2017

Katalonien: Erste Reaktionen auch aus Südtirol

Die Südtiroler Unterstützer einer katalonischen Unabhängigkeit hatten das Votum des Regionalparlaments in Barcelona wohl vorausgesehen. Unmittelbar nach dem Parlamentsbeschluss meldeten sich die Süd-Tiroler Freiheit und die Südtiroler Freiheitlichen zu Wort.

Badge Local
Foto: © APA/AFP

Die Süd-Tiroler Freiheit gratulierte „ihren Verbündeten in Katalonien“ und freute sich über das klare Abstimmungsergebnis der Abgeordneten (STOL hat berichtet). Ein neuer Staat sei in Europa geboren, gaben sie sich euphorisch und werteten den Tag als einen „für ganz Europa historischen“.

Freiheitliche freuen sich über „Freiheit für Katalonien“

Auch Südtirols Freiheitliche sprachen umgehend von einem „historischen Schritt der Katalanen“. Die Ausrufung der Unabhängigkeit sei die logische Konsequenz aus dem Selbstbestimmungsreferendum vom 1. Oktober, erklärte die freiheitliche Fraktionssprecherin Ulli Mair. „Den Katalanen gehört unsere volle Solidarität“, so die Landtagsabgeordnete.

Auch der freiheitliche Obmann Andreas Leiter Reber zeigte sich über das Votum der Mandatare erfreut, die Entscheidung der Katalanen, ihre Zukunft selbst bestimmen zu wollen, sei voll zu unterstützen, hielt Leiter Reber fest.

stol/aw

 

stol