Dienstag, 29. September 2015

Klaus allein zu Haus: Auch Kofler-Peintner geht

Von sieben blieb am Ende nur noch einer übrig: Der Bozner Stadtrat besteht aktuell – das heißt Dienstagnachmittag, 16 Uhr – aus exakt einem Mitglied. Es trägt den Namen Klaus Ladinser.

Allein auf weiter Flur: Klaus Ladinser nach dem Rücktritt von Judith Kofler-Peintner.
Badge Local
Allein auf weiter Flur: Klaus Ladinser nach dem Rücktritt von Judith Kofler-Peintner.

Wie die „Dolomiten“ am Dienstagnachmittag erfahren haben, ist nun auch Stadträtin Judith Kofler-Peintner (SVP) zurückgetreten. 

Die Stadträtin für Mobilität, Stadtgärtnerei und Zivilschutz habe sich mit SVP-Stadtobmann Dieter Steger und Helmuth Renzler, Chef der SVP Arbeitnehmer, vor der Entscheidung eng abgesprochen.

Am Ende der Gespräche stand dann der Rückzug: Am Dienstagnachmittag verabschiedete sich Kofler-Peintner aus dem Bozner Rathaus, in das sie zum ersten Mal 2005 eingezogen war.

Nur noch Ladinser in Amt und Würden

Mit den Rücktritten der beiden Stadträte Claudia de Lorenzo (Bürgerliste x Spagnolli) und Luciano Giovanelli (Neue Stadt mit Duzzi) am Vormittag besteht der einst siebenköpfige Bozner Stadtrat nun noch aus exakt einer Person: Vizebürgermeister Klaus Ladinser. Seit dem Rücktritt von Luigi Spagnolli am Donnerstag vergangener Woche leitet Ladinser die Landeshauptstadt geschäftsführend. 

Ursprünglich wollte der SVP-Koordinierungsausschuss in einer Sitzung am Mittwoch über das weitere Vorgehen des Edelweißes beraten. Ob diese Sitzung nun hinfällig wird, bleibt abzuwarten. SVP-Stadtobmann Dieter Steger ist derzeit nicht zu erreichen. 

stol

stol