Dienstag, 30. März 2021

KlimaHaus tritt dem Europäischen Verband für Wohnen bei

Die KlimaHaus Agentur hat die Einladung der „European Federation for Living“ (EFL) angenommen, ihrer Plattform beizutreten und sich an den Initiativen der Organisation zu beteiligen.

Joost Nieuwenhuizen (links) und Ulrich Santa
Badge Local
Joost Nieuwenhuizen (links) und Ulrich Santa - Foto: © EFL/KlimaHaus
Die EFL ist ein europäisches Netzwerk von Wohnungsbaugesellschaften, Unternehmen und Experten, die sich für die Schaffung von bezahlbarem und nachhaltigem Wohnraum einsetzen. Mit über 70 Mitgliedern und Partnern aus 19 europäischen Ländern verfügt es über ein gemeinsames Portfolio von mehr als 1,3 Millionen Wohnungen und anderen Immobilien in ganz Europa.

Der Zweck besteht im Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen sozialen Wohnungsbaugesellschaften und Universitäten sowie der Innovationskraft von Unternehmen des privaten Sektors.

Das EFL-Netzwerk will einen einfachen Zugang zu Fachwissen aus dem europäischen Wohnungssektor anbieten, unter anderem auch durch Veranstaltungen und Forschungsprojekte.

Es handle sich um eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit, heißt es in einer Aussendung der KlimaHaus Agentur. Während KlimaHaus seine Expertise in den Bereichen Nachhaltigkeitszertifizierung, Qualitätsfortbildung und Klimaschutzprogramme für Institutionen und Unternehmen in die EFL einbringt, kann sie von nun an auf ein noch breiteres Netzwerk der internationalen Zusammenarbeit zählen.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit EFL und diesen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung von KlimaHaus. Gemeinsam wollen wir an innovativen und zukunftsfähigen Lösungen für die Herausforderungen im Wohnbau arbeiten und uns neuen Märkten öffnen“, sagte Ulrich Santa, Generaldirektor der KlimaHaus Agentur.

Für Geschäftsführer Joost Nieuwenhuizen ist KlimaHaus als Kompetenzzentrum für nachhaltiges Bauen eine wichtige Bereicherung für EFL: „Insbesondere die Qualitätsstandards und Nachhaltigkeitszertifizierungen von KlimaHaus stellen für unser Netzwerk einen interessanten Mehrwert dar, wir möchten die möglichen Synergien aber auch bei unseren Forschungsinitiativen und im Bereich der Weiterbildung stärken. Wir freuen uns insbesondere auf die konkrete Zusammenarbeit bei europäischen Projekten, da EFL immer bemüht ist, seinen Mitgliedern greifbare Leistungen und Lösungen anzubieten.“

stol