Dienstag, 25. August 2020

Kollektivvertrag: Grünes Licht zum BÜKV für die strukturelle Einbringung

Die Landesregierung hat die Unterzeichnung des bereichsübergreifenden Kollektivvertrag zur strukturellen Einbringung genehmigt. Damit wird das Problem der Führungs- und Koordinierungszulagen gelöst, heißt es in einer Presseaussendung.

Über die strukturelle Einholung soll das Problem der Führungs- und Koordinierungszulagen für über 2000 Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gelöst werden.
Badge Local
Über die strukturelle Einholung soll das Problem der Führungs- und Koordinierungszulagen für über 2000 Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gelöst werden. - Foto: © pixabay/lpa

lpa/stol