Dienstag, 22. Januar 2019

Komiker wird Italiens neuer Unesco-Vertreter

Vizepremier Luigi Di Maio hat den populären Komiker und Schauspieler Lino Banfi am Dienstag im Rahmen einer Polit-Veranstaltung der 5-Sterne-Bewegung in Rom als neues Mitglied der italienischen Unesco-Kommission vorgestellt.

Lino Banfi (links) wurde von Vizepremier Luigi Di Maio als neuer Unesco-Vertreter Italiens vorgestellt.
Lino Banfi (links) wurde von Vizepremier Luigi Di Maio als neuer Unesco-Vertreter Italiens vorgestellt. - Foto: © APA/ANSA

Thema der Veranstaltung in Rom war das neue Bürgereinkommen. Luigi Di Maio nutzte die Gelegenheit, um das Publikum mit der unerwarteten Ernennung zu überraschen. Der 82-jährige Lino Banfi zählt seit Jahrzehnten zu Italiens beliebtesten Komikern. 

In seiner Ansprache betonte Banfi, die Nachricht mache ihn stolz und er wolle „überallhin ein Lächeln bringen, auch an ernste Orte“. Di Maio hingegen scherzte: „Lino Banfi selbst wird von der Unesco unter Schutz gestellt.“

Die Entscheidung der Ernennung Banfis stieß bei vielen anderen Parteien auf wenig Verständnis. Zur Erinnerung: Luigi Di Maios 5-Sterne-Bewegung war von Banfis Komikerkollegen Beppe Grillo gegründet worden.

stol/ansa/ds

stol