Freitag, 24. Juni 2016

Kompatscher: "Die Integration muss weiter gehen"

Landeshauptmann Arno Kompatscher erklärte in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung am Mittwoch, er hoffe nicht auf einen Brexit. Doch er könne auch nicht das Ende der EU bedeuten.

Arno Kompatscher ist nicht glücklich über den Ausgang des Brexit-Votums.
Badge Local
Arno Kompatscher ist nicht glücklich über den Ausgang des Brexit-Votums.

"Europa darf nicht in Kleinstaaterei zurückfallen. Die Integration muss weitergehen." So zitiert die Online-Ausgabe der Tageszeitung "SZ" den Südtiroler Landeshauptmann am Mittwoch.

Es seien "Legenden von der kostspieligen wie unnützen EU-Bürokratie in die Welt" gesetzt worden. "Man hat mit Geschichten über Gurkenkrümmungen und Ähnlichem Europa lächerlich gemacht."

Am Freitag, als das Ergebnis des Brexit-Referendums feststand, erklärte Kompatscher auf Facebook: "Die Euroskeptiker haben gewonnen."

stol

stol