Dienstag, 05. Dezember 2017

Kompatscher: Zusammenarbeit mit Rom ist besser geworden

In seiner Haushaltsrede stellte der Präsident der Region Trentino-Südtirol Arno Kompatscher ein im Vergleich zu früheren Jahren positiveres Klima gegenüber der Autonomie fest.

Landeshauptmann Arno Kompatscher amtiert zurzeit auch als Präsident der Region.
Badge Local
Landeshauptmann Arno Kompatscher amtiert zurzeit auch als Präsident der Region.

Mit Blick auf die Referenden in Venetien und der Lombardei meinte er, man werde den Trend zum differenzierten Regionalismus beobachten und auch nutzen müssen, um gemeinsam in Rom mehr für die Autonomie zu erreichen.

Kompatscher stellte auch fest, dass die Zusammenarbeit zwischen Bozen und Rom immer besser geworden sei. Gemeinsam habe man eine neue Zuständigkeit erreicht, jene für das Verwaltungspersonal der Gerichtsämter, die man nutzen wolle, um den Bürgern einen besseren Dienst zu bieten. Der Dienst am Bürger stehe nämlich im Zentrum der politischen Strategien – auch das sei, neben den historischen Gründen, ein Aspekt der regionalen Besonderheit.

Brennerautobahnkonzession und Pensplan als Erfolgsprojekte

Eine weiteres Thema der Haushaltsrede war die neue Brennerautobahnkonzession, für die man sich gemeinsam eingesetzt habe und die es erlaube, nicht nur die Effizienz dieser Verkehrsachse, sondern auch die Einhaltung der Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit zu garantieren.

Auch der Pensplan sei ein gemeinsamer Erfolg, mittlerweile seien 210.000 Personen in die konventionierten Fonds eingeschrieben, nun gehe es um die Eingliederung in ein integriertes und bereichsübergreifendes regionales Sozialsystem.

Beziehungen zwischen Bozen und Trient neu gestalten

Die Beziehungen zwischen den beiden Provinzen und das institutionelle Gefüge der Region seien neu zu gestalten, und man sei bereits auf dem Wege dorthin, außerdem wolle man immer mehr Aufgaben innerhalb der Europaregion angehen: Umweltschutz, Raumordnung, Verkehr und Mobilität, Gesundheitswesen, so der Präsident der Region Arno Kompatscher.

Die gesamte Rede im Wortlaut gibt es zum Nachlesen.

stol

stol