Mittwoch, 21. März 2018

Konzession A22: Landeshauptleute Kompatscher und Rossi in Rom

Landeshauptmann Arno Kompatscher und sein Amtskollege Rossi haben am Mittwoch in Rom mit Verkehrsminister Delrio die Konzession der Brennerautobahn besprochen.

Landeshauptmann Arno Kompatscher und sein Amtskollege Rossi haben am Mittwoch in Rom mit Verkehrsminister Delrio die Konzession der Brennerautobahn besprochen.
Badge Local
Landeshauptmann Arno Kompatscher und sein Amtskollege Rossi haben am Mittwoch in Rom mit Verkehrsminister Delrio die Konzession der Brennerautobahn besprochen.

Die Besprechung über die Erneuerung der Konzession der Brennerautobahn mit Infrastruktur- und Verkehrsminister Graziano Delrio, Staatssekretärin Maria Elena Boschi und dem Staatssekretär für europäische Angelegenheiten Sandro Gozi sowie dem Kabinettschef des Wirtschafts- und Finanzministerium Roberto Garofoli sei konstruktiv gewesen, erklärte Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher: "Wir können nun weitere Schritte in Richtung einer raschen zufriedenstellenden Lösung setzen, um das Abkommen so rasch als möglich abschließen zu können."

"Unsere Hausaufgaben haben wir gemacht", unterstrich Landeshauptmann Kompatscher, "wir haben den Investitionsplan vorbereitet und den zuständigen Behörden zugestellt und alle Prozeduren zur Zuweisung der Konzession eingeleitet". Ein weiterer wichtiger Schritt ist nun die Zustimmung der Verkehrsbehörde (Autorità di regolazione dei trasporti ART) und des Interministeriellen Komitees für Wirtschaftsplanung (Comitato interministeriale per la programmazione economica CIPE) zum Investitionsplan der Gesellschaft, von dem die Berechnung der Mautgebühren abhängt.

"Wir haben uns vorgenommen, den eingeschlagenen Weg schnellstmöglich fortzusetzen, um innerhalb kürzester Zeit das Abkommen für die Erneuerung der Konzession der Brennerautobahn A22 abschließen zu können", schließt Landeshauptmann Kompatscher.

lpa

stol