Samstag, 08. Juni 2019

Krise in Moldau: Pro-europäische Regierungschefin gewählt

Das Parlament der Republik Moldau hat in einer dramatischen Abstimmung gegen den Willen des Verfassungsgerichts Maia Sandu vom rechten pro-europäischen Parteienblock ACUM zur neuen Regierungschefin gewählt. Für die frühere Bildungsministerin hatten auch die Sozialisten gestimmt, meldete die staatliche Rundfunkanstalt Teleradio-Moldova am Samstag.

Die 47-Jährige Sandu setzte sich gegen den Widerstand von Plahotniuc durch. - Foto: Facebook/Maia Sandu
Die 47-Jährige Sandu setzte sich gegen den Widerstand von Plahotniuc durch. - Foto: Facebook/Maia Sandu

stol