Montag, 12. August 2019

„Kritische Rettung“: „Ocean Viking“ nimmt weitere Migranten auf

4 Rettungen in 4 Tagen: Die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen haben erneut Migranten im Mittelmeer gerettet.

Die "Ocean Viking" hat erneut Bootsflüchtlinge aufgenommen.
Die "Ocean Viking" hat erneut Bootsflüchtlinge aufgenommen. - Foto: © APA/AFP

Wenige Minuten nachdem die Helfer Rettungswesten an die Menschen in Seenot verteilt hätten, sei ein Schlauch des Bootes geplatzt und Menschen seien ins Wasser gefallen, teilte SOS Méditerranée am Montag auf Twitter mit.

Alle 105 Geretteten seien nach der „kritischen Rettung“ sicher auf die „Ocean Viking“ gebracht worden.

Das Schiff ist seit vergangener Woche im Mittelmeer vor Libyen unterwegs. Nach mehreren Rettungseinsätzen seit Freitag sind nun 356 Migranten an Bord.

Zunächst war unklar, ob das Schiff weiter in der Rettungszone vor Libyen bleiben wird oder sich auf den Weg nach Europa macht. Früher oder später wird sich aber die Frage stellen, wohin die Menschen gebracht werden können. Italien und Malta verbieten Hilfsorganisationen immer wieder, Schiffe mit Bootsflüchtlingen an Bord in ihre Häfen einlaufen zu lassen.

apa/dpa

stol