Freitag, 03. Mai 2019

Kurz fordert Neuverhandlung des EU-Vertrags

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) fordert eine Neuverhandlung des EU-Vertrags. Angesichts der neuen Herausforderungen brauche es ein „Update” des Reformvertrags von Lissabon, meinte Kurz in einem Interview mit „Kleine Zeitung”, „Presse” und den Bundesländerzeitungen. „Es braucht einen neuen EU-Vertrag, der Aktuelle ist nicht mehr zeitgemäß”, so der Bundeskanzler.

Bundeskanzler Sebastian Kurz. - Foto: APA
Bundeskanzler Sebastian Kurz. - Foto: APA

stol