Donnerstag, 23. Mai 2019

Kurz trifft Parteichefs - Misstrauensantrag weiter unklar

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will nach der Umgestaltung der Regierung infolge des durch das „Ibiza-Video” ausgelösten Skandal am Donnerstag mit allen Parteichefs zusammenkommen. Die Opposition gönnt Kurz aber „nur” die zweite Garnitur. Nach wie vor ist unklar, ob die SPÖ und die FPÖ den Misstrauensantrag der Liste-JETZT gegen Kurz unterstützen.

Kurz unterhielt sich mit den Vertretern der Parlamentsparteien Foto: APA
Kurz unterhielt sich mit den Vertretern der Parlamentsparteien Foto: APA

stol