Mittwoch, 02. September 2020

Lampedusa erhält Quarantäneschiffe und Finanzierungen

Die mit starken Migrationsbewegungen konfrontierte süditalienischen Insel Lampedusa erhält Unterstützung von der Regierung in Rom. Bis Donnerstag sollen drei Quarantäneschiffe vor der Insel vor Anker liegen, um die im Flüchtlingslager Lampedusas untergebrachten Migranten aufzunehmen, berichteten italienische Medien am Mittwoch. Damit soll der überfüllte Hotspot entlastet werden.

Wegen der Pandemie werden Quarantäneschiffe zur Verfügung gestellt.
Wegen der Pandemie werden Quarantäneschiffe zur Verfügung gestellt. - Foto: © APA (AFP) / MAURO SEMINARA

apa