Donnerstag, 27. August 2020

Lampedusa: Hunderte Migranten gehen an Bord von Quarantäneschiff

Während der Streit zwischen der Region Sizilien und der Regierung in Rom wegen der Schließung von Flüchtlingseinrichtungen weitergeht, sind am Donnerstag 700 Migranten, die sich auf der Mittelmeerinsel Lampedusa befinden, an Bord eines Quarantäneschiffes gegangen. Das Schiff „Azzurra“, auf dem die Migranten eine zweiwöchige Quarantäne verbringen werden, liegt vor Lampedusa vor Anker.

Das Schiff „Azzurra“, auf Migranten eine zweiwöchige Quarantäne verbringen sollen, liegt vor Lampedusa vor Anker. - Foto: © ANSA / ELIO DESIDERIO









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by