Mittwoch, 20. April 2022

Lana: Konsortium muss für Löschwasser zahlen

Wird die Wasser- und Feldwegleege Lana auch in Zukunft für das Löschwasser aus der Falschauer, das die Feuerwehr im Bedarfsfall aus den Bewässerungswaalen entnehmen kann, vom Land zur Kasse gebeten? Das könnte sich am heutigen Mittwoch bei einem virtuellen Treffen zwischen Gemeinde, Land und Feuerwehr klären. Dafür zahlen musste die Lananer Wasser- und Feldwegleege immer schon, bis 2020 war der Wasserzins aber verkraftbar.

Wird die Wasser- und Feldwegleege Lana auch in Zukunft für das Löschwasser aus der Falschauer, das die Feuerwehr im Bedarfsfall aus den Bewässerungswaalen entnehmen kann, vom Land zur Kasse gebeten? - Foto: © shutterstock

„Der Wasserzins ist dann von etwa 4000 auf rund 30.000 Euro pro Jahr gestiegen“, sagt Dietmar Knoll, der Obmann der Wasser- und Feldwegleege. Im Wasserzins enthalten seien mehrere Nutzungen: die Bewässerung der Obstanlagen, das Löschwasser und die Reinhaltung der Waale.

Dietmar Knoll (links) und Harald Stauder hoffen, dass eine Lösung gefunden wird. - Foto: © fm



„Ab 2023 soll der Wasserzins sogar rund 150.000 Euro pro Jahr ausmachen“, kündigt Obmann Dietmar Knoll an. Aber sowohl die etwa 30.000 wie auch die rund 150.000 Euro Wasserzins könne die Wasser- und Feldwegleege Lana niemals stemmen.

Dietmar Knolls Konsortium zahle sogar für das kühle Nass, das nicht genutzt und deshalb wieder an Falschauer und Etsch zurückgegeben werde. „Es geht darum, eine Lösung zu finden, die für alle Beteiligten tragbar ist“, sagt Bürgermeister Harald Stauder. „Seit die Thematik bekannt ist, hat es innerhalb von Lana zahlreiche Treffen gegeben.“ Es existiere sogar eine Studie, in der die genaue Wassermenge für die Nutzung definiert sei.

Unverständlich sei, dass die Wasser- und Feldwegleege für das Löschwasser und das an die Gewässer zurückgegebene Wasser so viel Geld zahlen müsse. „Ich persönlich bin sehr optimistisch, dass wir eine Lösung für alle Beteiligten finden werden“, betont Stauder.

fm

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden