Dienstag, 08. September 2015

Landesrat Schuler am Brenner: "Auf Lebensmittelsicherheit achten"

Mit Vertretern der italienischen Bauernvereinigung Coldiretti hat sich Agrarlandesrat Schuler am Dienstag gemeinsam mit seinem Trentiner Amtskollegen Dallapiccola getroffen. "Es gilt", betont Landesrat Schuler, "verstärkt auf den Schutz der Qualitätsmarken und der Ursprungsbezeichnungen zu achten".

Im direkten Gespräch mit den Landwirten (v.re.): Agrarlandesrat Schuler, Coldiretti-Vorsitzender Roberto Moncalvo, Trentiner Landesrat Michele Dallapiccola.
Badge Local
Im direkten Gespräch mit den Landwirten (v.re.): Agrarlandesrat Schuler, Coldiretti-Vorsitzender Roberto Moncalvo, Trentiner Landesrat Michele Dallapiccola.

"Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe", erklärt Landesrat Arnold Schuler, "ist europaweit stark im Sinken begriffen, mit gravierenden Folgen für Umwelt und Landschaft - Südtirol bildet dabei noch eine Ausnahme".

Der Druck auf die Landwirtschaft und die Produktion ist europaweit enorm, berichtet Landesrat Schuler. "Dabei", unterstreicht er, "geht es zunehmend um Lebensmittelsicherheit und den Schutz der Qualitätsmarken und Ursprungsbezeichnungen".

Die Piraterie im Bereich der Lebensmittel muss bekämpft werden - zum Schutz der Konsumenten und der Landwirtschaft. "Wir spüren dies in Südtirol zum Glück noch nicht so stark", berichtet Landesrat Schuler, "trotzdem gilt es, verstärkt auf die Sicherheit zu achten".

lpa

stol