Donnerstag, 18. Dezember 2014

Landesrat Schuler in Rom: Wildschäden und Zentralisierung der Betriebsbögen

"Wildschäden", unterstreicht Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler, "nehmen italienweit immer mehr zu". Mit seinen Amtskollegen aus ganz Italien hat er gestern (17. Dezember) in Rom über diese Problematik und jene der Zentralisierung der landwirtschaftlichen Betriebsbögen, der sogenannten Lafis-Bögen, diskutiert.

Gegen die Zentralisierung der landwirtschaftlichen Betriebsbögen spricht sich Landesrat Schuler in Rom aus; im Bild Christian Pichler vom Lafis-Büro (Land- und Forstwirtschaftliches Informationssystem) in der Landesabteilung Landwirtschaft.









stol