Dienstag, 14. September 2021

Kompatscher: Green Pass weiter ausdehnen – Screening für Erntehelfer

Die Südtiroler Landesregierung begrüßt eine möglichst weitreichende Ausdehnung der Anwendung des Grünen Passes. So bleibt der Green Pass auch Voraussetzung für den Zugang zu Turnhallen bei Schulsport. Der Forderung, dafür auch Nasenflügeltests zuzulassen, könne man aufgrund staatlicher Regelungen nicht nachkommen. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb wurde damit beauftragt, ein Screening für Erntehelfer in Südtirol zu organisieren.

Das Land Südtirol befürwortet eine Ausdehnung des Einsatzes des Grünen Passes. - Foto: © Shutterstock
Bekanntlich gibt es auf staatlicher Ebene eine ausgeprägte Diskussion darüber, in welchen Bereichen der Grüne Pass vorausgesetzt werden soll. Die Position des Landes Südtirol sei in dieser Frage ganz klar, unterstrich Landeshauptmann Arno Kompatscher auf der Pressekonferenz nach der wöchentlichen Sitzung der Landesregierung am Dienstag.

„Wir begrüßen eine möglichst weitreichende Ausdehnung der Anwendung des Grünen Passes auf die Bereiche des öffentlichen Dienstes aber auch im privaten Sektor. Dieses Instrument gewährt eine zusätzliche Sicherheit und gibt uns die Chance doch noch relativ gut durch den Winter zu kommen“, so der Landeshauptmann.

Zur Zeit ist die Impfrate in Südtirol im Vergleich zu anderen italienischen Regionen sehr niedrig. ( Mehr dazu lesen Sie im s+ Artikel. )„Deshalb glauben wir, dass das Instrument 'Grüner Pass' sehr wichtig ist, weil es so zumindest die Gewähr gibt, dass Ungeimpft getestet sind. Außerdem kann so weiter ein Anreiz zur Impfung geschaffen werden“, erklärte Kompatscher.

Die Landesregierung hat sich außerdem mit dem Thema der Erntehelfer im Hinblick auf das Coronavirus befasst. Empirisch sei festgestellt worden, dass es sich dabei um einen Risikobereich handelt. Deshalb sei der Auftrag an den Sanitätsbetrieb erteilt worden, ein Screening für Erntehelfer zu organisieren.

Der Forderung, dass Kindern mit einem Nasenflügeltest der Zugang zu den Turnhallen ermöglicht werden sollte, erteilte der Landeshauptmann vorerst eine Absage. Der Staat sehe vor, dass für den Zugang zu den Turnhallen der Green Pass vorgelegt werden muss.

pho