Dienstag, 12. Oktober 2021

Landesregierung ernennt neuen Landesschulrat

Die Landesregierung hat die über 60 Mitglieder des neuen Landesschulrats ernannt. Sie bleiben für 4 Jahre und somit bis zum Schuljahr 2024/2025 im Amt.

Neben Landesrat Philipp Achammer befinden sich zahlreiche weitere Vertreter aus dem Bildungsbereich im Landesschulrat.
Badge Local
Neben Landesrat Philipp Achammer befinden sich zahlreiche weitere Vertreter aus dem Bildungsbereich im Landesschulrat. - Foto: © lpa
Die Personen, die für die Vierjahresperiode bis 2024/2025 dem Landesschulrat angehören, stehen fest. Die Landesregierung hat sie am Dienstag auf Vorschlag der Bildungslandesräte Philipp Achammer, Daniel Alfreider und Giuliano Vettorato offiziell nominiert.

Der Landesschulrat ist das Beratungsorgan der Bildungsdirektionen und der Landesregierung zu Fragen im Bereich der Kindergärten und Schulen. So äußert sich der Landesschulrat zu wichtigen Fragen im Bildungsbereich und begutachtet die anstehenden Gesetzentwürfe zur Schule und Bildung. Im Gremium sitzen neben den Bildungslandesräten Achammer, Alfreider und Vettorato die Schulamtsleiter sowie Vertreter der Direktorinnen und Direktoren, der Lehrpersonen, des Bildungspersonals, der Eltern, der Schülerinnen und Schüler, der Gemeinden, der Wirtschaft, der Freien Universität Bozen und der Heime.

Der Landesschulrat setzt sich aus insgesamt 63 Personen zusammen und gliedert sich in eine Plenarversammlung und in drei Abteilungen, die jeweils den Schulen der drei Sprachgruppen entsprechen.


Hier gibt es die Liste der Mitglieder im Landesschulrat.

lpa/stol

Alle Meldungen zu: