Donnerstag, 10. März 2016

Landesverwaltung: Jetzt wird rotiert

In der Landesverwaltung ist ein großes Sesselrücken geplant. Denn, alle acht Jahre sollen Abteilungsleiter eine andere Verwaltungseinheit übernehmen.

Sesselrücken in der Landesverwaltung.
Badge Local
Sesselrücken in der Landesverwaltung. - Foto: © shutterstock

Damit richte man sich an das staatliche Madia-Gesetz. Dieses schreibt nämlich, um zu verhindern, dass sich Spitzenkräfte "ihre eigenes Reich nach Jahrzehnten aufbauen", einen Wechsel nach 4+2 Jahren vor. 

In Südtirol solle dies für 4+4 Jahre übernommen werden, also alle acht Jahre. "Dies täte System und Mensch gut", so Landesrätin Waltraud Deeg. 

______________________________

Den vollständigen Artikel, alle Hintergründe und was die Landesräte Waltraud Deeg und Arnold Schuler dazu sagen gibt es in der Donnerstag-Ausgabe der Tageszeitung "Dolomiten"

stol