Freitag, 16. September 2016

Landtag für Beibehaltung der Medizin-Quotenregel

Ohne Gegenstimme sprach sich der Landtag am Donnerstag für die Beibehaltung der österreichischen Quotenregelung beim Medizinstudium aus. Diese sieht vor, dass 75 Prozent der Studienplätze im Bereich Human- und Zahnmedizin für Österreicher reserviert sind, über diesen Weg erhalten auch Studierende aus Südtirol eine Ausbildung.

Badge Local
Foto: © shutterstock

„Die EU will diese Regelung anscheinend nicht mehr akzeptieren, was katastrophale Auswirkungen auf die Ärzteausbildung in Österreich und somit auch für Südtirol hätte“, begründete Sven Knoll von der Süd-Tiroler Freiheit den Antrag.

Ein akuter Ärztemangel und gravierende Qualitätseinbußen im Gesundheitswesen wären die Folgen. Auch Landesrätin Martha Stocker betonte, dass man alles daran setzen müssen, um dieses Anliegen zu unterstützen, auch in Brüssel.

Daher habe man im Namen des Landes ein Schreiben an die EU-Kommission geschickt.

D

stol