Mittwoch, 08. März 2017

Landtag: Helferlein für jeden Abgeordneten

Die Landtagswahl rückt näher und der Landtag rüstet auf: Alle Abgeordneten sollen einen eigenen Mitarbeiter bekommen und der Landtag eine Kommunikationsstelle.

Die Landtagswahl rückt näher und der Landtag rüstet auf.
Badge Local
Die Landtagswahl rückt näher und der Landtag rüstet auf. - Foto: © D

Zu Beginn der Legislatur rühmten sich die Südtiroler Abgeordneten, dass sie viel besser seien als ihre Kollegen im übrigen Italien. Allerorts habe man das Monti-Dekret umgesetzt, welches jedem Abgeordneten einen persönlichen Mitarbeiter ermöglicht, aber hierzulande sei und brauche so etwas nicht. Stattdessen einigte man sich auf einen Schlüssel, welcher der SVP 7, den Freiheitlichen 4, Grünen und Süd-Tiroler Freiheit 2,5 und den Ein-Mann-Fraktionen je 1 Mitarbeiter zusprach - und alle schienen zufrieden.

Waren sie aber offensichtlich nicht. Jedenfalls legte das Präsidium am Dienstag den Abgeordneten ein Rundum-Erneuerungpaket für den Landtag vor, das es in sich hat.

Künftig soll jeder der 23 einfachen Abgeordneten seinen persönlichen Mitarbeiter erhalten.

Jetzt aber droht die Aufstockung zu platzen oder in weite Ferne zu rücken. 2 Stunden biss man sich am Dienstag im Landtag die Zähne am Widerstand der Grünen aus. Deren Widerstand gilt vor allem der neuen Kommunikationsstelle.

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol