Freitag, 05. Juli 2019

Laut NATO schwindet Chance auf Rettung des INF-Vertrags

Die NATO sieht keinerlei Anzeichen für ein Einlenken Russlands im Streit über den wichtigen Abrüstungsvertrag INF. „Die Wahrscheinlichkeit, den Vertrag zu retten, schwindet von Tag zu Tag”, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Freitag nach einem NATO-Russland-Treffen. Bis zum 2. August werde man dennoch weiter an Moskau appellieren. An diesem Tag läuft die sechsmonatige Kündigungsfrist aus.

Stoltenberg ist äußerst skeptisch. - Foto: APA (Archiv/AFP)
Stoltenberg ist äußerst skeptisch. - Foto: APA (Archiv/AFP)

stol