Freitag, 27. Dezember 2019

Luftangriffe: Über 235.000 Menschen auf der Flucht

Durch die massiven Luftangriffe im Nordwesten Syriens sind nach UNO-Angaben mehr als 235.000 Menschen zur Flucht gezwungen worden. Viele Vertriebene benötigten aufgrund des Winters dringend humanitäre Hilfe und Unterkünfte, teilte das UNO-Nothilfebüro (OCHA) am Freitag per Twitter mit.

Unzählige Menschen sind zur Flucht gezwungen und  müssen in Notunterkünften ausharren.
Unzählige Menschen sind zur Flucht gezwungen und müssen in Notunterkünften ausharren. - Foto: © APA/afp / AAREF WATAD

apa/dpa