Sonntag, 04. November 2018

Maaßen wechselt wohl nicht ins deutsche Innenministerium

Der scheidende deutsche Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen wird vermutlich doch nicht Sonderbeauftragter im deutschen Innenministerium. Wie Ministeriumssprecher Sören Schmidt am Sonntagabend sagte, prüft sein Ressort jüngste Äußerungen Maaßens. Im Kern gehe es um eine Abschiedsrede, die der 55-Jährige im Oktober beim Treffen der Chefs der europäischen Inlandsgeheimdienste gehalten habe.

Maaßen soll doch nicht Sonderbeauftragter im Innenministerium werden Foto: APA/dpa
Maaßen soll doch nicht Sonderbeauftragter im Innenministerium werden Foto: APA/dpa

stol