Mittwoch, 30. März 2016

Mailänder Abkommen: 300 Landes-Millionen auf Eis

500 Millionen Euro an Landesgeldern hat Rom in den vergangenen 5 Jahren eingefroren. Damit muss Südtirol Kosten des Staates tragen, für die dieser nicht aufkommt. Bislang wurden 184 Mio. Euro für die Uni Bozen, Konservatorium, RAI Südtirol, Gefängnisneubau und Initiativen in Grenzgemeinden bezahlt.

Badge Local
Foto: © D

Mit knapp 62 Millionen Euro der dickste Brocken aus dem Landessäckl floss an den Mazziniplatz. Wie vorgesehen hat das Land mit Ende des Vorjahres nämlich auch effektiv die Kosten für die deutsch- und ladinischsprachigen Programme übernommen. Damit wurden für Dienstkosten für die Jahre 2010 bis 2014 genau 61.721.352 Euro bezahlt.

Dies geht aus der Beantwortung von Landeshauptmann Arno Kompatscher auf eine Anfrage des Freiheitlichen Pius Leitner hervor. 

em

________________________________________________________

Lesen Sie mehr dazu in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol