Sonntag, 10. Mai 2015

Margreid: Bürgermeisterin kommt mit blauem Auge davon

Die SVP legt ordentlich zu. Die alte und neue Bürgermeisterin von Margreid Theresia Degasperi musste eine kleine Wahlschlappe einstecken. Deennoch sei sie froh und dankbar für ihre Bestätigung seitens der Wählerschaft.

Theresia Degasperi bleibt Bürgermeisterin.
Theresia Degasperi bleibt Bürgermeisterin.

Sie erhielt zwar 338 Stimmen, dies waren aber im Vergleich zu den 674 Stimmen vor fünf Jahren sehr viele weniger. Fast ebenso viele Stimmen waren in diesem Jahr ungültig (336). Nur mehr 50,1 Prozent der Wähler stimmten für Degasperi, obwohl sie ohne Gegenkandidaten ins Rennen gegangen war.

„Ich werden mich weiterhin für die Belangeder Margreider Bürger einsetzen “, sagt die Bürgermeisterin.

SVP mit starkem Zuwachs

Wenngleich die Bürgermeisterin auch eine persönliche Wahlschlappe einstecken musste, spiegelte sich das nicht im Parteiverhältnis wieder. Die SVP erreichte 80,8 Prozent der Stimmen und steigerte sich damit um knapp 20 Prozentpunkte.

Dies ist wohl auch auf das Fehlen der Bürgerliste Margreid bei der diesjährigen Wahl zurückzuführen. Insieme Per MagrÈ holte 19,2 Prozent.

Der Gemeinderat setzt sich so zusammen:

SVP
Degasperi Theresia (338)
Alber Friedrich Karl (200)
Barcatta Roland (129)
Bonora Herbert (112)
Augustin Theodor (108)
Frassen Herbert (86)
Sanin Ulrich (84)
Sanin Ulrike (78)
Casal Walter (70)
Fink Dieter (70)
Amegg Peter (58)
Goller Heidrun (58)

Insieme Per MagrÈ
Degasperi Matteo (72)
Sanna Annamaria (53)
Baldo Ivan (39)

Alle Ergebnisse der Gemeinde Margreid finden Sie hier.

stol 

stol