Sonntag, 10. Mai 2015

Marling: 93,3 Prozent für Mairhofer

Walter Franz Mairhofer hat sich in Marling mit 93,3 Prozent der Stimmen gegen Herausforderer Renzo Longhino vom PD durchgesetzt und bleibt weitere fünf Jahre Bürgermeister der Burggräfler Gemeinde. Seine SVP trotzt dem landesweiten Trend und legt zu.

Der alte und neue Bürgermeister zeigte sich ob des Wahlergebnisses sehr zufrieden: "Als Bürgermeister ist es nicht leicht, es allen recht zu machen. Man muss manchmal auch unliebsame Entscheidungen treffen, wenn es im Interesse eines Großteils der Bevölkerung ist. Um so mehr freut es mich, wenn die Leistungen anerkannt wurden."

Er habe in seinen 10 Jahren als Bürgermeister stets versucht, ausgleichend zu wirken und die Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen. "Natürlich konnte man nicht jedes einzelne Anliegen berücksichtigen, vielfach ist die Gemeinde nicht zuständig oder es fehlen die finanziellen Mittel. In meinen letzten fünf Jahren werde ich meine Politik der Offenheit und Bürgerbeteiligung fortsetzen und versuchen, die im Wahlprogramm versprochenen Projekte umzusetzen."

Die Schlagwörter für die kommenden fünf Jahre sind für Mairhofer: Stromleitungen unterirdisch, Umweltgelder, Wasserversorgung, Umfahrung Forst, Feuerwehrhalle und "natürlich Familien, Senioren, Jugend, Wirtschaft und Kultur weiterhin angemessen berücksichtigen." 

SVP legt zu - Einbußen für die Freiheitlichen

Bei den Gemeinderatswahlen trotzt die SVP dem landensweiten Trend und legt von 64,7 auf 72,2 Prozent der Stimmen zu. Der Lohn hierfür sind elf Mandate.

Die Freiheitlichen hingegen verlieren stark und kommen nach 24,5 nur mehr auf 16,7 Prozent der Stimmen und sind im neuen Gemeinderat nur mehr mit zwei Gemeinderäten vertreten. Einen Sitz im 15-köpfigen Gremiun konnten auch die Alleanza per Marlengo und der PD erreichen.

Der neue Gemeinderat

 

  • Südtiroler Volkspartei
    • Lanpacher Felix (348)
    • Mitterhofer Johanna (291)
    • Wolf Josef (251)
    • Gorfer Michael (210)
    • Ladurner-Schönweger Thomas (191)
    • Strimmer Roland (178)
    • Stifter Martin (173)
    • Geier Johann Franz (131)
    • Innerhofer Traunig Ulrike (128)
    • Pichler Daniel (98)
  • Die Freiheitlichen
    • Matzoll Josef (115)
    • Lanbacher Stephan (91)
  • Alleanza Per Marlengo
    • Sannella Aldo (55)
  • Demokratische Partei Partito Democratico
    • Longhino Renzo (62)

Die Wahlbeteiligung ging wie im ganzen Bezirk stark zurück und lag bei 62,1 Prozent.

Alle Details zur Wahl lesen Sie hier.

stol