Dienstag, 18. Mai 2021

Marokko setzt Spanien mit 8000 Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko hat seine Grenze zu Ceuta faktisch geöffnet und damit eine Massenflucht ausgelöst. Tausende Marokkaner schwimmen in die spanische Nordafrika-Exklave. Auslöser der Krise dürfte der Ärger Marokkos über einen Patienten in einem spanischen Krankenhaus sein.

Das Rote Kreuz unterstützt die Flüchtlinge, die schwimmend nach Ceuta gelangt sind. - Foto: © APA/afp / ANTONIO SEMPERE









dpa