Montag, 23. September 2019

Massenfestnahmen nach Protesten in Ägypten

Die ägyptische Polizei hat nach Angaben von Menschenrechtlern mit Massenfestnahmen auf die regierungskritischen Proteste vom Wochenende reagiert.

Hunderte Menschen forderten den Rücktritt von Präsident al-Sisi. - Foto: APA (AFP)
Hunderte Menschen forderten den Rücktritt von Präsident al-Sisi. - Foto: APA (AFP)

Die Ägyptische Kommission für Rechte und Freiheit berichtete von 373 Festnahmen, das Arabische Netzwerk für Menschenrechte von über 400. Vom Innenministerium in Kairo war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Am Freitag und Samstag hatten mehrere Hundert Menschen trotz eines Demonstrationsverbotes gegen Korruption protestiert und den Rücktritt von Präsident Abdel Fattah al-Sisi gefordert. Der Finanzmarkt reagierte besorgt auf die Proteste, die ägyptische Börse verbuchte am Sonntag mit über 5 Prozent den größten Tagesverlust seit mehreren Jahren.

apa/ag.

stol