Samstag, 07. Mai 2016

Massls letzter Auftritt

Die Reform beginnt mit 20 Minuten Verspätung. Gegen 9.20 Uhr spielt die „Edelweiß Musig“. Mit „Ehre und Freude“ eröffnet Obmann Philipp Achammer die 62. ordentliche Landesversammlung der SVP. Unmittelbar danach tritt Manuel Massl ans Rednerpult. Es ist sein letzter großer Auftritt als Landessekretär der Volkspartei.

Manuel Massl - Foto: DLife
Badge Local
Manuel Massl - Foto: DLife

Wie bereits berichtet, wird der 30-Jährige von seinem Amt innerhalb der Volkspartei zurücktreten. „Die zwei Jahre als Landessekretär waren und sind für mich eine sehr spannende und lehrreiche Zeit, weshalb mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist", sagte der SVP-Landessekretär Mitte Februar, als er in der Parteileitung bekanntgab, sein Funktion zurückzulegen. Als zeitlichen Rahmen nannte Massl den Frühsommer. Als Begründung gab er an, sich aus familiären Gründen beruflich neu orientieren zu wollen. Wer dem Vinschger als Landessekretär nachfolgt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ganz im Zeichen der Reform

Die heurige Landesversammlung, sagt Massl gleich zu Beginn, stehe ganz im Zeichen der Reform. Massl begrüßt die Anwesenden: Wolfgang Sobotka, österreichischer Innenminister, sitzt in der ersten Reihe. Emilia Müller, bayerische Staatsministerin, ist gekommen. Obmann Achammer bezeichnet sie als „Freundin und Wahlsüdtirolerin“. Landeshauptmann Arno Kompatscher, der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter und Alt-Landeshauptmann Luis Durnwalder haben ebenso Platz genommen.

Foto: DLife

 

Als Erster der Gäste ergreift Günther Platter das Wort - und geht ohne Umschweife auf die Flüchtlingskrise ein. Die Demonstration, die heute am Brenner stattfindet, bezeichnet er als "illegal" und kritisiert sie mit scharfen Worten.

stol

stol