Montag, 31. Dezember 2018

Mattarella begrüßt Abwendung des EU-Strafverfahrens

Der italienische Präsident Sergio Mattarella hat in seiner Fernsehansprache zum Jahresende begrüßt, dass Italien ein EU-Strafverfahren wegen überhöhten Defizits abwenden konnte. Die Tatsache, dass der Haushaltsplan am Sonntag verabschiedet wurde, beschere Italien Stabilität, sagte Mattarella.

Sergio Mattarella
Sergio Mattarella

„Die europäische Dimension ist jene, auf die Italien für seine Zukunft setzt. In Europa wollen wir eine prestigereiche Stimme sein“, sagte Mattarella in seiner Ansprache.

Mattarella sprach auch das Thema der EU-Parlamentswahlen an, an denen sich 400 Millionen Europäer beteiligen werden. „Ich hoffe, dass der Wahlkampf harmonisch verlaufen und dass die Wahlkampagne die Gelegenheit für eine ernsthafte Debatte über die Zukunft Europas sein wird“, sagte der Präsident.

Mattarella gedachte des bei dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg ermordeten italienischen Radiojournalisten Antonio Megalizzi.

„Wie viele Jugendliche engagierte sich Megalizzi für ein Europa mit weniger Grenzen und mehr Gerechtigkeit. Er begriff die Schwierigkeiten, die überwunden werden können, indem das Projekt eines Europa der Rechte, der Bürger, der Völker und des friedlichen Zusammenlebens gefördert wird“, so Mattarella.

Der Präsident hob auch die Bedeutung des Themas Gemeinschaft hervor.

„Sich als Gemeinschaft zu fühlen, bedeutet, Werte, Perspektiven, Rechte und Pflichten zu teilen. Es bedeutet, an eine gemeinsame Zukunft zu denken, die man zusammen aufbauen muss“, so Mattarella.

apa

stol