Donnerstag, 21. November 2019

Mattarella und Van der Bellen kommen nach Bozen

Am Samstag kommen die Staatsoberhäupter von Italien und Österreich Sergio Mattarella und Alexander Van der Bellen nach Bozen, um gemeinsam am NS-Durchgangslager in der Reschenstraße innezuhalten.

Die Staatsoberhäupte Sergio Mattarella und Alexander Van der Bellen – hier in Wien – kommen am Samstag nach Bozen.
Badge Local
Die Staatsoberhäupte Sergio Mattarella und Alexander Van der Bellen – hier in Wien – kommen am Samstag nach Bozen. - Foto: © AP / Michael Gruber

Die beiden Präsidenten werden gemeinsam der Männer, Frauen und Kinder gedenken, die im NS-Durchgangslager in der Reschenstraße inhaftiert wurden, und einen Kranz vor dem neuen Denkmal niederlegen, das erst vor Kurzem in der Passage der Erinnerung eingeweiht wurde.

Schülerinnen und Schüler des Bozner Konservatoriums werden anschließend Musikstücke im Gedenken an die NS-Opfer spielen.

Die Bürger sind eingeladen, die Präsidenten ab 13.45 Uhr in der Passage der Erinnerung (Reschenstraße) zu begrüßen. Im Laufe des Tages werden die beiden Staatsoberhäupter den Ansitz Stillendorf in der Wangergasse 93, wo der Lehrer Franz Innerhofer im Frühjahr 1921 ermordet wurde, privat besuchen.

Innerhofer hatte versucht, einen seiner Schüler vor dem Angriff faschistischer Schläger zu schützen. Er war das erste Opfer der faschistischen Gewalt in Südtirol.

stol