Mittwoch, 14. Dezember 2016

Matura über die Lehre startet im kommenden Schuljahr

Nach einem Treffen mit den Sozialpartnern zum Konzept der Matura über die Lehre kündigt Landesrat Philipp Achammer den Beginn des Lehrganges für das Schuljahr 2017/2018 an.

Bildungslandesrat Philipp Achammer hat das Konzept der Matura über die Lehre mit den Sozialpartnern besprochen. Foto: LPA/me
Badge Local
Bildungslandesrat Philipp Achammer hat das Konzept der Matura über die Lehre mit den Sozialpartnern besprochen. Foto: LPA/me

Im Oktober dieses Jahres hatte Bildungslandesrat Philipp Achammer den Konzeptentwurf für die Matura über die Lehre den Sozialpartnern vorgestellt. Bei einem Feedback-Treffen am Dienstag konnten die Vertreter der Unternehmerverbände und Gewerkschaften nun ihre Rückmeldungen sowie Anregungen einbringen und gemeinsam besprechen.

Das Konzept sieht vor, dass im Schuljahr 2017/18 Lehrlinge mit Berufsbildungsdiplom erstmals die Möglichkeit erhalten, einen zweijährigen maturaführenden Lehrgang zu besuchen und so über einen Lehrvertrag bis zur Matura zu gelangen, ohne dafür ihre Arbeit aufgeben zu müssen.

Die Weichen dafür waren bereits im April dieses Jahres durch die Abänderung der Ordnung zur Lehrlingsausbildung gestellt worden. "Mit der Einführung der Matura über die Lehre eröffnen sich für viele junge Menschen, die sich für eine praktische Berufsausbildung entschieden haben, neue Chancen und Wege", unterstrich Landesrat Achammer, "vor allem aber wird dadurch ein wichtiger Schritt im Sinne der Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit der Ausbildungswege gesetzt."

Sozialpartner einverstanden

Die Sozialpartner zeigten sich im Wesentlichen mit dem vorgeschlagenen Konzept einverstanden, das vom Bereich Berufsbildung ausgearbeitet worden war. Die eingelangten Rückmeldungen betrafen in erster Linie die Inhalte des Aufnahmeverfahrens, die Vorbereitungsangebote und die Organisation der schulischen Ausbildung.

Geplant ist, dass die Matura über die Lehre im kommenden Schuljahr in Form eines Pilotprojekts im Bereich Industrie und Handwerk angeboten werden soll. Für die Zulassung zu dieser Form des maturaführenden Lehrgangs müssten die Kandidaten einen Kompetenztest sowie ein Kolloquium ablegen.

Außerdem sollen schon vorab bei einem Beratungsgespräch mit den Interessierten die Motivation und die Voraussetzungen ermittelt werden. Die schulische Ausbildung soll im Rahmen des zweijährigen Lehrgangs vor allem freitags und samstags organisiert werden.

"Die Matura über die Lehre ist nur mit einem hohen Maß an Selbststudium und gewissenhafter Vorbereitung zu schaffen", so Landesrat Philipp Achammer. Deshalb setze der Bereich Berufsbildung auf eine gezielte Vorabinformation der interessierten Lehrlinge: Im Jänner wird daher eine entsprechende Informationsveranstaltung stattfinden, welche rechtzeitig öffentlich angekündigt wird.

stol

stol