Mittwoch, 06. November 2019

Maturi: „Am Bozner Verfall sind die PD-Bürgermeister schuld“

Der aus Bozen stammende Kammerabgeordnete der Lega, Filippo Maturi, hat sich am Dienstag in der Abgeordnetenkammer zu Wort gemeldet und damit auf die jüngsten Medienberichte über den angeblichen Verfall von Bozen, speziell im Bahnhofsbereich reagiert.

Der Kammerabgeordnete der Lega, Filippo Maturi.
Badge Local
Der Kammerabgeordnete der Lega, Filippo Maturi.

Auslöser für die Wortmeldung von Maturi war ein Bericht der Sendung „Striscia la notizia“, in dem ein Reporter vor allem den Drogenhandel im Bahnhofspark und den Verfall des gesamten Areals anprangert.

Filippo Maturi hat in seiner Rede vor der Kammer die Entwicklungen in seiner Heimatstadt bedauert. Er bat darin auch um dringende Unterstützung der Regierung, um das Drogenproblem im Bahnhofsviertel in den Griff zu kriegen.

Oggi sono intervenuto in aula per ribadire che la situazione di illegalità a Bolzano è sempre più disperata e occorre un...

Pubblicato da Filippo Maturi su Martedì 5 novembre 2019


Als Schuldige am angeblichen Verfall der Stadt sieht Maturi vor allem die Stadtregierungen unter Führung des PD und in erster Linie den aktuellen Bürgermeister Renzo Caramaschi, der laut Maturi zu wenig unternimmt für die Sicherheit in der Stadt.

Auch Bürgermeister Renzo Caramaschi selbst hat am Dienstag auf die Sendung „Striscia la notizia“ reagiert und will vor allem auf Aufklärung setzen im Kampf gegen Drogen.

ds