Mittwoch, 08. Mai 2019

Mehr als 150.000 Menschen vor Kämpfen in Syriens geflohen

Mehr als 150.000 Menschen sind nach UNO-Angabe vor den Kämpfen im Nordwesten Syriens geflohen. Innerhalb einer Woche hätten mehr als 152.000 Männer, Frauen und Kinder ihr Zuhause in den Provinzen Idlib und Aleppo verlassen, sagte David Swanson, Sprecher des UNO-Büros für humanitäre Hilfe (OCHA). Er zeigte sich „alarmiert” über die Berichte zu Luftangriffen auf Wohngebiete und zivile Infrastruktur.

Die Zerstörungen sind enorm. - Foto: APA (AFP)
Die Zerstörungen sind enorm. - Foto: APA (AFP)

stol