Donnerstag, 03. Januar 2019

Mehr als 30 Tote bei Kämpfen zwischen Rebellen in Syrien

Bei heftigen Kämpfen zwischen rivalisierenden Rebellen sind im Nordwesten Syriens mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Zivilisten. Die Gewalt brach zwischen der Al-Kaida-nahen Miliz Hayat Tahrir al-Sham (HTS) und der von der Türkei unterstützten Nationalen Befreiungsfront (NLF) aus, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch meldete.

Die US-Truppen werden aus Syrien abgezogen Foto: APA (AFP)
Die US-Truppen werden aus Syrien abgezogen Foto: APA (AFP)

stol