Samstag, 26. Januar 2019

Mehr als 50 Massengräber im Kongo entdeckt

Im Westen der Demokratischen Republik Kongo sind nach einer Tötungswelle im Dezember mehr als 50 Massengräber entdeckt worden. Die „Massengräber und Einzelgräber” seien in Yumbi in der westlichen Provinz Mai-Ndombe gefunden worden, teilte der Direktor des UNO-Menschenrechtsbüros UNJHRO, Abdoul Aziz Thioye, am Samstag mit.

Die Gewalt wurzelt in einer Rivalität ethnischer Gruppen im Kongo.
Die Gewalt wurzelt in einer Rivalität ethnischer Gruppen im Kongo. - Foto: © shutterstock

stol